FUCHSTHONE ORCHESTRA stellt sich vor

Ein gemeinsames Konzertprogramm im Kölner Stadtgarten inspirierte  2017 die beiden Komponistinnen Caroline Thon und Christina Fuchs das Großensemble zu gründen.

Beide Komponistinnen blicken auf langjährige Erfahrungen mit eigenen Ensembles zurück: Caroline Thon mit dem „Thoneline Orchestra“ und Christina Fuchs mit dem „Soundscapes Orchestra“, davor 17 Jahre mit dem „United Women’s Orchestra“.



  "Kurzportrait" (0.24 Min.)
 "Kurzportrait" Auf Youtube ansehen

Das Ziel bei FUCHSTHONE ist ein neuer, orchestraler Großensemblesound, der genrespezifisch über bisherige Einordnungen hinausweisen soll. Entsprechend ihrer Vitae stehen die beiden Komponistinnen Christina Fuchs und Caroline Thon dabei inhaltlich für einen modernen und ungewöhnlichen Kompositionsstil für zeitgenössisches Jazzensemble.

Dieser Ensemblesound steht für eine Weiterentwicklung ihrer bisherigen Kompositionen. Die Vielzahl der darin enthaltenen Stimmen werden –im Kern von einer Big-Bandbesetzung ausgehend– aber im Gegensatz dazu in polyphoner Stimmführung satzübergreifend und mit vielfarbiger und genreuntypischer Instrumentierung eingesetzt.

Ein integraler Bestandteil der Kompositionen ist der Einsatz von elektronischen und geräuschhaften Klangerzeugern wie Computersamples sowohl in der live Performance als auch im kompositorischen Vorfeld und die Einbindung weiterer jazzunspezifischer Instrumente wie z.B. Violine.  

Leitung/Dirigat
Christina Fuchs Caroline Thon

Saxofone
Roger Hanschel Theresia Philipp Matthew Halpin Jens Böckamp Susanne Weidinger

Trompeten
Christian Mehler Matthias Knoop Heidi Bayer Matthias Bergmann

Posaunen 
Matthias Schuller Philipp Schittek Matthias Muche Wolf Schenk

Stimme
Filippa Gojo

Violine
Zuzana Leharova

Piano
Laia Genc

Gitarre
Andreas Wahl

Kontrabass
Alex Morsey

Schlagzeug
Jens Düppe

Electronics
Eva Pöpplein