11.04.23 – FAZ: Rezension zu „Structures & Beauty“

„Im Land der finanziell üppig ausgestatteten öffentlich-rechtlichen Big Bands ein eigenes Jazz-Orchester ins Leben zu rufen ist ein Wagnis. Die Saxophonistinnen Caroline Thon und Christina Fuchs haben es trotzdem gewagt – und mit „Structures & Beauty“ (enja/edel) ist ihnen ein großer Wurf gelungen … Dem Beamten-Jazz der Sender-Big-Bands setzen sie eine aufregende und unbequeme Musik entgegen…“

(CD-Rezension in der FAZ unter „MUSIK“ auf Seite 12 / 11.04.2023)

11.04.23 – FAZ: Rezension zu „Structures & Beauty“

„Im Land der finanziell üppig ausgestatteten öffentlich-rechtlichen Big Bands ein eigenes Jazz-Orchester ins Leben zu rufen ist ein Wagnis. Die Saxophonistinnen Caroline Thon und Christina Fuchs haben es trotzdem gewagt – und mit „Structures & Beauty“ (Enja/Edel) ist ihnen ein großer Wurf gelungen … Dem Beamten-Jazz der Sender-Big-Bands setzen sie eine aufregende und unbequeme Musik entgegen…“

(CD-Rezension in der FAZ unter „Musik“ auf Seite 12 / 11.04.2023)

WEITERE ARTIKEL

23.01.2024 – RADIO 674 FM

Um 16 Uhr: FUNKT-Sessionsgäste sind heute Christina Fuchs, Caroline Thon, Eva Pöpplein im Gespräch mit Dietmar Bonnen & Georg Dietzler

01.02.2023 – SONIC: Interview in Ausgabe 1/23

„Zwei Frauen, ein Akronym… Christina Fuchs und Caroline Thon haben eine exquisite Big Band auf die zeitgenössische Jazz-Szene gebracht.“
(Hans Dieter Grünefeld im Interview mit C.Thon und C.Fuchs / 1.2.2023)

05.01.2023 – DLF: Beitrag zu den CD-Aufnahmen

„Eine sehr erfrischende Auslegung des Bigband-Formats. Christina Fuchs und Caroline Thon gelingt es, die solistischen Qualitäten ihrer Bandmitglieder packend in Szene zu setzen. Immer wieder lösen sich kleine Duo- oder Triokonstellationen aus dem Gesamtgefüge und brillieren mit fesselnden Improvisationen.“
(Thomas Loewner / Deutschlandfunk / 5.1.2023)