02.10.2023 – nrwjazz.net: „Morgen klingen wir schon wieder ganz anders!“

Michael Stürm schreibt:

„Das Fuchsthone Orchestra der Saxophonistinnen Chrisitna Fuchs und Caroline Thon mischt mit ihrem Plattendebüt das Konzept Bigband gehörig auf.
Man sieht sich von Rock und neuer Musik beeinflusst, ist zeitkritisch, arrangiert und improvisiert zugleich, doch beileibe nicht nur.“

Michael Stürm schreibt:

„Das Fuchsthone Orchestra der Saxophonistinnen Chrisitna Fuchs und Caroline Thon mischt mit ihrem Plattendebüt das Konzept Bigband gehörig auf.
Man sieht sich von Rock und neuer Musik beeinflusst, ist zeitkritisch, arrangiert und improvisiert zugleich, doch beileibe nicht nur.“

02.10.2023 – nrwjazz.net: „Morgen klingen wir schon wieder ganz anders!“

Uwe Bräutigam schreibt:

Das Fuchsthone Orchestra zeichnet sich durch einen beständigen Work in Progress aus, der auf regelmäßig vielbeachtete Produktionen hinausläuft, die vor allem live ihre Wirkung nicht verfehlen und im Zeichen eines deutlich ausformulierten Themas stehen. Einblick in den augenblicklichen künstlerischen Stand dieses kreativen Kollektivs aus der NRW-Jazzszene gab ein Konzert in Düsseldorfs Jazzschmiede…

WEITERE ARTIKEL

23.01.2024 – RADIO 674 FM

Um 16 Uhr: FUNKT-Sessionsgäste sind heute Christina Fuchs, Caroline Thon, Eva Pöpplein im Gespräch mit Dietmar Bonnen & Georg Dietzler

01.02.2023 – SONIC: Interview in Ausgabe 1/23

„Zwei Frauen, ein Akronym… Christina Fuchs und Caroline Thon haben eine exquisite Big Band auf die zeitgenössische Jazz-Szene gebracht.“
(Hans Dieter Grünefeld im Interview mit C.Thon und C.Fuchs / 1.2.2023)

05.01.2023 – DLF: Beitrag zu den CD-Aufnahmen

„Eine sehr erfrischende Auslegung des Bigband-Formats. Christina Fuchs und Caroline Thon gelingt es, die solistischen Qualitäten ihrer Bandmitglieder packend in Szene zu setzen. Immer wieder lösen sich kleine Duo- oder Triokonstellationen aus dem Gesamtgefüge und brillieren mit fesselnden Improvisationen.“
(Thomas Loewner / Deutschlandfunk / 5.1.2023)