07.10.2023 – SWR2 Jazz Global: „Eine Band von gestandenen Solist*innen“

07.10.2023 – SWR2 Jazz Global: „Eine Band von gestandenen Solist*innen“

07.10.2023 – SWR2 Jazz Global: „Eine Band von gestandenen Solist*innen“

Babette Michel stellt in Ihrer Musik-Sendung XXL:Worldjazz im Großformat vor. Sie spricht dabei auch über das Fuchsthone Orchestra:

„Eine Band von gestandenen Solistinnen und Solisten, die trotzdem bereit sind, sich im Satz oder der Rhytmusgruppe im Sinne des Kollektivs zurückzunehmen…“

07.10.2023 – SWR2 Jazz Global: „Eine Band von gestandenen Solist*innen“

Babette Michel stellt in Ihrer Musik-Sendung XXL:Worldjazz im Großformat vor. Sie spricht dabei auch über das Fuchsthone Orchestra: „Eine Band von gestandenen Solistinnen und Solisten, die trotzdem bereit sind, sich im Satz oder der Rhytmusgruppe im Sinne des Kollektivs zurückzunehmen…“

WEITERE PRESSE-STIMMEN

CD-Tipp bei Melodiva / 05.2023

„Structures & Beauty“ ist eine grandiose Jazz-CD mit Tiefsinn, die uns daran erinnert, dass wir unser Schicksal selbst in der Hand haben.

JazzZeitung vom 15.10.2020

„Sich mit so vielen Instrumenten und Klangfarben auf starke Ideen zu fokussieren und nie in Labyrinthe abzudriften, das ist das Kapital des FUCHSTHONE Orchestra…“
(Redaktion JazzZeitung / 15.10.2020)

nrwjazz.net vom 19.11.2019

„…zwei gestandene Saxophonistinnen und Komponistinnen mit langjähriger Erfahrung in der Leitung von großen Klangkörpern bilden nun eine weibliche Doppelspitze.“
(Uwe Bräutigam / nrwjazz.net / 19.11.2019)

BR24 Kultur über „Structures & Beauty“

BR24 Kultur über „Structures & Beauty“

BR24 Kultur über „Structures & Beauty“

„Hör, wie das Eis bricht! singt Filippa Gojo zu Beginn der Komposition „Iceland“, und man hört es dann auch brechen in dieser musikalischen Auseinandersetzung mit der Klimakatastrophe.
Mit ihrem Orchester sind die beiden Komponistinnen Christina Fuchs und Caroline Thon auf der Höhe der Zeit, arbeiten mit gesungen und gesprochenen Zitaten, erweitern den gewohnten Big-Band-Sound um Elektronik, um geräuschhaftes Improvisieren, das manchmal fast Hörspieldimensionen annimmt, lassen ihre Musiker zwischendurch aber auch richtig rocken.

Das Fuchsthone Orchestra bewegt sich zwischen Jazztradition, Rock und Neuer Musik und erspielt sich dabei eine ganz eigene Ästhetik. Die exzellenten Solisten des Großensembles bekommen viel Raum, werden aber immer wieder in den Ensembleklang eingebunden. Die Stücke sind lang, komplex, voller Wechsel der Stimmungen und Klangfarben, immer spannend. Struktur und Schönheit gehen hier nicht nur im Titel des Doppelalbums Hand in Hand.“

(CD-Rezension von Bernhard Jugel im Bayerischen Rundfunk bei BR24 in der Rubrik „Kulturnachrichten“ am 28.04.20232023)

BR24 Kultur über „Structures & Beauty“

„Hör, wie das Eis bricht! singt Filippa Gojo zu Beginn der Komposition „Iceland“, und man hört es dann auch brechen in dieser musikalischen Auseinandersetzung mit der Klimakatastrophe.
Mit ihrem Orchester sind die beiden Komponistinnen Christina Fuchs und Caroline Thon auf der Höhe der Zeit, arbeiten mit gesungen und gesprochenen Zitaten, erweitern den gewohnten Big-Band-Sound um Elektronik, um geräuschhaftes Improvisieren, das manchmal fast Hörspieldimensionen annimmt, lassen ihre Musiker zwischendurch aber auch richtig rocken.

Das Fuchsthone Orchestra bewegt sich zwischen Jazztradition, Rock und Neuer Musik und erspielt sich dabei eine ganz eigene Ästhetik. Die exzellenten Solisten des Großensembles bekommen viel Raum, werden aber immer wieder in den Ensembleklang eingebunden. Die Stücke sind lang, komplex, voller Wechsel der Stimmungen und Klangfarben, immer spannend. Struktur und Schönheit gehen hier nicht nur im Titel des Doppelalbums Hand in Hand.“

(CD-Rezension von Bernhard Jugel im Bayerischen Rundfunk bei BR24 in der Rubrik „Kulturnachrichten“ am 28.04.20232023)

WEITERE PRESSE-STIMMEN

CD-Tipp bei Melodiva / 05.2023

„Structures & Beauty“ ist eine grandiose Jazz-CD mit Tiefsinn, die uns daran erinnert, dass wir unser Schicksal selbst in der Hand haben.

JazzZeitung vom 15.10.2020

„Sich mit so vielen Instrumenten und Klangfarben auf starke Ideen zu fokussieren und nie in Labyrinthe abzudriften, das ist das Kapital des FUCHSTHONE Orchestra…“
(Redaktion JazzZeitung / 15.10.2020)

nrwjazz.net vom 19.11.2019

„…zwei gestandene Saxophonistinnen und Komponistinnen mit langjähriger Erfahrung in der Leitung von großen Klangkörpern bilden nun eine weibliche Doppelspitze.“
(Uwe Bräutigam / nrwjazz.net / 19.11.2019)

Concerto – Ausgabe 2/23

Concerto – Ausgabe 2/23

Concerto – Ausgabe 2/23

„Hier verschwimmen oft die Grenzen zwischen zeitgenössischer Klassik, Jazz und Elektronik, dabei wirkt mit Filipa Gojo noch eine der interessantesten Stimmen der Gegenwart mit. Hier wandelt sich der Sound mit Vehemenz in verschiedenste Richtungen, man wird immer wieder von den Drehungen und Wendungen überrascht.“

(CD-Rezension in Concerto unter „Jazz with Orchestra“ auf Seite 41, Ausgabe 2/23)

Concerto – Ausgabe 2/23

„Hier verschwimmen oft die Grenzen zwischen zeitgenössischer Klassik, Jazz und Elektronik, dabei wirkt mit Filipa Gojo noch eine der interessantesten Stimmen der Gegenwart mit. Hier wandelt sich der Sound mit Vehemenz in verschiedenste Richtungen, man wird immer wieder von den Drehungen und Wendungen überrascht.“

(CD-Rezension in Concerto unter „Jazz with Orchestra“ auf Seite 41, Ausgabe 2/23)

WEITERE PRESSE-STIMMEN

CD-Tipp bei Melodiva / 05.2023

„Structures & Beauty“ ist eine grandiose Jazz-CD mit Tiefsinn, die uns daran erinnert, dass wir unser Schicksal selbst in der Hand haben.

JazzZeitung vom 15.10.2020

„Sich mit so vielen Instrumenten und Klangfarben auf starke Ideen zu fokussieren und nie in Labyrinthe abzudriften, das ist das Kapital des FUCHSTHONE Orchestra…“
(Redaktion JazzZeitung / 15.10.2020)

nrwjazz.net vom 19.11.2019

„…zwei gestandene Saxophonistinnen und Komponistinnen mit langjähriger Erfahrung in der Leitung von großen Klangkörpern bilden nun eine weibliche Doppelspitze.“
(Uwe Bräutigam / nrwjazz.net / 19.11.2019)

Doppel-Album „Structures & Beauty“ / Vorschau

Doppel-Album „Structures & Beauty“ / Vorschau

Doppel-Album „Structures & Beauty“ / Vorschau

WEITERE NEWS

15.11.2024 Dortmund, 20h

„Reloaded #6“ – das aktuelle Programm des FUCHSTHONE ORCHESTRA, diesmal wieder mit Gast Videoartist Claudia Schmitz – im Domicil in Dortmund
Tickets und Vorverkauf…

14.11.24 Köln, Stadtgarten

FUCHSTHONE und Gastkünstlerin Claudia Schmitz präsentieren das aktuelle Programm Reloaded #6 mit neuen Kompositionen.
Tickets und Vorverkauf…

27.10.2024 Würzburg, Jazzfestival

FUCHSTHONE Reloaded #6
Im Rahmen der Konzertreihe „RELOADED“ präsentiert das FUCHSTHONE ORCHESTRA sein aktuelles Programm mit neuen Kompositionen.
Tickets und Vorverkauf

30.05.2024 Köln, Stadtgarten

FUCHSTHONE Reloaded #6
Im Rahmen der Konzertreihe „RELOADED“ präsentiert das FUCHSTHONE ORCHESTRA sein aktuelles Programm mit neuen Kompositionen.
Tickets und Vorverkauf

23.01.2024 – RADIO 674 FM

Um 16 Uhr: FUNKT-Sessionsgäste sind heute Christina Fuchs, Caroline Thon, Eva Pöpplein im Gespräch mit Dietmar Bonnen & Georg Dietzler

01.02.2023 – SONIC: Interview in Ausgabe 1/23

„Zwei Frauen, ein Akronym… Christina Fuchs und Caroline Thon haben eine exquisite Big Band auf die zeitgenössische Jazz-Szene gebracht.“
(Hans Dieter Grünefeld im Interview mit C.Thon und C.Fuchs / 1.2.2023)

05.01.2023 – DLF: Beitrag zu den CD-Aufnahmen

„Eine sehr erfrischende Auslegung des Bigband-Formats. Christina Fuchs und Caroline Thon gelingt es, die solistischen Qualitäten ihrer Bandmitglieder packend in Szene zu setzen. Immer wieder lösen sich kleine Duo- oder Triokonstellationen aus dem Gesamtgefüge und brillieren mit fesselnden Improvisationen.“
(Thomas Loewner / Deutschlandfunk / 5.1.2023)

STRUCTURES & BEAUTY  / ENJA Records, VÖ 28.4.2023

CD1

The Beauty (Caroline Thon)
Iceland (Christina Fuchs)
Suite The Truth of J.P.S. (Caroline Thon)
Mamoiada (Christina Fuchs)

CD2

Suite Structures (Christina Fuchs)
Lednesip  (Caroline Thon)
Yves.Klein.Blau  (Christina Fuchs)
Khor Ba (Caroline Thon)

Grandioses WelttheaterMit STRUCTURES & BEAUTY glückt dem FUCHSTHONE ORCHESTRA ein großorchestrales Meisterwerk

Das Debütalbum „Structures & Beauty“ präsentiert sich als ein Klangkunstwerk, das seinen Platz in der Jazzgeschichte finden wird.Die Musik erzählt klangdramatische Geschichten als großes Welttheater, mal wuchtig dynamisch, mal lyrisch subtil… Reich an Texturen, brillanten Arrangements und solistischen Glanzlichtern, fasziniert „Structures & Beauty“ als herausragendes Musikdrama, hellsichtig in der Gegenwart verankert und zugleich der Entwurf eines visionär auf die Zukunft gerichteten Welttheaters. Mitreißend und berührend, drängend und herausfordernd. (Horst Peter Koll)

Schaut Euch dazu unser spannendes „Making of“ auf unserem Youttube-Kanal an:

Making Of "Structures & Beauty"
Debüt-CD „Structures & Beauty“ erscheint am 28. April

Debüt-CD „Structures & Beauty“ erscheint am 28. April

Debüt-CD „Structures & Beauty“ erscheint am 28. April

WEITERE NEWS

15.11.2024 Dortmund, 20h

„Reloaded #6“ – das aktuelle Programm des FUCHSTHONE ORCHESTRA, diesmal wieder mit Gast Videoartist Claudia Schmitz – im Domicil in Dortmund
Tickets und Vorverkauf…

14.11.24 Köln, Stadtgarten

FUCHSTHONE und Gastkünstlerin Claudia Schmitz präsentieren das aktuelle Programm Reloaded #6 mit neuen Kompositionen.
Tickets und Vorverkauf…

27.10.2024 Würzburg, Jazzfestival

FUCHSTHONE Reloaded #6
Im Rahmen der Konzertreihe „RELOADED“ präsentiert das FUCHSTHONE ORCHESTRA sein aktuelles Programm mit neuen Kompositionen.
Tickets und Vorverkauf

30.05.2024 Köln, Stadtgarten

FUCHSTHONE Reloaded #6
Im Rahmen der Konzertreihe „RELOADED“ präsentiert das FUCHSTHONE ORCHESTRA sein aktuelles Programm mit neuen Kompositionen.
Tickets und Vorverkauf

23.01.2024 – RADIO 674 FM

Um 16 Uhr: FUNKT-Sessionsgäste sind heute Christina Fuchs, Caroline Thon, Eva Pöpplein im Gespräch mit Dietmar Bonnen & Georg Dietzler

01.02.2023 – SONIC: Interview in Ausgabe 1/23

„Zwei Frauen, ein Akronym… Christina Fuchs und Caroline Thon haben eine exquisite Big Band auf die zeitgenössische Jazz-Szene gebracht.“
(Hans Dieter Grünefeld im Interview mit C.Thon und C.Fuchs / 1.2.2023)

05.01.2023 – DLF: Beitrag zu den CD-Aufnahmen

„Eine sehr erfrischende Auslegung des Bigband-Formats. Christina Fuchs und Caroline Thon gelingt es, die solistischen Qualitäten ihrer Bandmitglieder packend in Szene zu setzen. Immer wieder lösen sich kleine Duo- oder Triokonstellationen aus dem Gesamtgefüge und brillieren mit fesselnden Improvisationen.“
(Thomas Loewner / Deutschlandfunk / 5.1.2023)

Nun steht’s fest: unsere Debüt-CD wird „Structures & Beauty“ heißen

Im Juni ’22 konnten wir für 4 Tage beim Deutschlandfunk unsere Lieblingsstücke in der fantastischen Akustik des Sendesaals als „Studiosession“ einspielen. Und nun wird daraus bald unsere erste offizielle CD – eine grandiose CD-Release-Party steht also an. Bis dahin laufen die Vorbereitungen noch auf Hochtouren: finale Abmischung mit Tonmeister Nico Raschke in den Hansahaus Studios in Bonn, Texte und Fotoauswahl für das Booklet und die Gestaltung des CD-Covers in bewährter Zusammenarbeit mit unserer Designerin Jumana Hamandouche.

Carolines und mein Dank geht an die wunderbaren Musiker*innen des FUCHSTHONE ORCHESTRA und natürlich auch an das großartige Technik-Team des DLF: Toningenieur Christoph Rieseberg und Michael Morawitz. Ganz besonders danken wir dem verantwortlichen Redakteur des Deutschlandfunks Odilo Clausnitzer, der uns  22 Musiker samt Instrumente, Equipment und Technik im großen Konzertsaal untergebracht hat!

Ab dem 23. April sind wir quasi auf CD-Release-Tournee, zuerst in Magdeburg, dann Karlsruhe, Bonn und Dinslaken, und dann geht es sogar bis nach Österreich!

Wer jetzt schon mal einen kleinen Vorgeschmack bekommen möchte: Anfang Januar berichetete Thomas Loewner in der DLF-Sendung „JazzFacts“ über unsere Studiosessions: