NDR / Jazz – Round Midnight „Lady Liberty #28“ 3/5/23

NDR / Jazz – Round Midnight „Lady Liberty #28“ 3/5/23

NDR / Jazz – Round Midnight „Lady Liberty #28“ 3/5/23

Mauretta Heinzelmann, selbst Musikerin (Violine, Posaune, Komposition) und langjährige Musikautorin, portraitiert in ihrer NDR Sendereihe „Lady Liberty“ Jazzpionierinnen, vergessene Musikerinnen und spannende Newcomerinnen.

Am Mittwoch, 03. Mai 2023, 23:30 bis 00:00 Uhr ist Ihr Beitrag über das FUCHSTHONE ORCHESTRA und die neue CD Structures im NDR Radio zu hören.

(CD-Rezension und FUCHSTHONE Portrait im NDR „Jazz – Round Midnight Lady Liberty #28“ am Mittwoch, 03. Mai 2023, 23:30 bis 00:00 Uhr)

NDR / Jazz – Round Midnight „Lady Liberty #28“ 3/5/23

Mauretta Heinzelmann, selbst Musikerin (Violine, Posaune, Komposition) und langjährige Musikautorin, portraitiert in ihrer NDR Sendereihe „Lady Liberty“ Jazzpionierinnen, vergessene Musikerinnen und spannende Newcomerinnen.

Am Mittwoch, 03. Mai 2023, 23:30 bis 00:00 Uhr ist Ihr Beitrag über das FUCHSTHONE ORCHESTRA und die neue CD Structures zu hören. In Ihrer Sendungsankündigung heißt es:

„Jedes Teil erzählt seine Geschichte und alles ist miteinander verbunden“, so schreibt Christina Fuchs im Booklet des neuen Albums „Structures and Beauty“ – und dies ist eine passende Beschreibung für ihre orchestrale Arbeit mit der Komponistin Caroline Thon und ihrem gemeinsamen Klangkörper, dem „Fuchsthone Orchestra“. Darin spielen 20 Musiker*innen mit eigenständiger kreativer Persönlichkeit, Topleute des deutschen Jazz wie Roger Hanschel, Filippa Gojo, Laia Genc und Jens Düppe, um nur einige zu nennen.

Die beiden Komponistinnen reizen alles aus, was das zeitgenössische orchestrale Wirken hergibt: Groovige und raffinierte Bläsersätze wechseln ab und überlagern sich mit Improvisationen: alles ist möglich und es wird nicht um den heißen Brei herumgespielt.

In „Iceland“ geht es um die Klimakrise, Sängerin Filippa Gojo zitiert die wütende Greta Thunberg, in „The Truth of J.P.S.“ wird Jean Paul Sartres „Closed Society“ in Klang übersetzt, und „Mamoiada“ wurde von der Folk Musik Sardiniens inspiriert.

Ein dichtes, virtuoses und visionäres Album, das fasziniert, aufweckt und überrascht. Über die Hintergründe sprechen Christina Fuchs und Caroline Thon, die seit vielen Jahren intensiv zusammenarbeiten und dieses beeindruckende Ensemble zusammenhalten.

(CD-Rezension und FUCHSTHONE Portrait im NDR „Jazz – Round Midnight Lady Liberty #28“ am Mittwoch, 03. Mai 2023, 23:30 bis 00:00 Uhr)

WEITERE PRESSE-STIMMEN

Concerto – Ausgabe 2/23

„Hier verschwimmen oft die Grenzen zwischen zeitgenössischer Klassik, Jazz und Elektronik … man wird immer wieder von den Drehungen und Wendungen überrascht.“
(Rezension bzgl. CD-Release Structures & Beauty / 12.4.2023)

Rezension in der FAZ – 11.04.23

„Dem Beamten-Jazz der Sender-Big-Bands setzen sie (Caroline Thon & Christina Fuchs) eine aufregende und unbequeme Musik entgegen…“
(FAZ bzgl. CD-Release Structures & Beauty / 11.4.2023)

DLF Beitrag zu den CD-Aufnahmen / 5.01.2023

„Eine sehr erfrischende Auslegung des Bigband-Formats. Christina Fuchs und Caroline Thon gelingt es, die solistischen Qualitäten ihrer Bandmitglieder packend in Szene zu setzen. Immer wieder lösen sich kleine Duo- oder Triokonstellationen aus dem Gesamtgefüge und brillieren mit fesselnden Improvisationen.“
(Thomas Loewner / Deutschlandfunk / 5.1.2023)

SONIC – Ausgabe 1/23

„Zwei Frauen, ein Akronym… Christina Fuchs und Caroline Thon haben eine exquisite Big Band auf die zeitgenössische Jazz-Szene gebracht.“
(Hans Dieter Grünefeld im Interview mit C.Thon und C.Fuchs / 1.2.2023)

JazzZeitung vom 15.10.2020

„Sich mit so vielen Instrumenten und Klangfarben auf starke Ideen zu fokussieren und nie in Labyrinthe abzudriften, das ist das Kapital des FUCHSTHONE Orchestra…“
(Redaktion JazzZeitung / 15.10.2020)

nrwjazz.net vom 19.11.2019

„…zwei gestandene Saxophonistinnen und Komponistinnen mit langjähriger Erfahrung in der Leitung von großen Klangkörpern bilden nun eine weibliche Doppelspitze.“
(Uwe Bräutigam / nrwjazz.net / 19.11.2019)

Concerto – Ausgabe 2/23

Concerto – Ausgabe 2/23

Concerto – Ausgabe 2/23

„Hier verschwimmen oft die Grenzen zwischen zeitgenössischer Klassik, Jazz und Elektronik, dabei wirkt mit Filipa Gojo noch eine der interessantesten Stimmen der Gegenwart mit. Hier wandelt sich der Sound mit Vehemenz in verschiedenste Richtungen, man wird immer wieder von den Drehungen und Wendungen überrascht.“

(CD-Rezension in Concerto unter „Jazz with Orchestra“ auf Seite 41, Ausgabe 2/23)

Concerto – Ausgabe 2/23

„Hier verschwimmen oft die Grenzen zwischen zeitgenössischer Klassik, Jazz und Elektronik, dabei wirkt mit Filipa Gojo noch eine der interessantesten Stimmen der Gegenwart mit. Hier wandelt sich der Sound mit Vehemenz in verschiedenste Richtungen, man wird immer wieder von den Drehungen und Wendungen überrascht.“

(CD-Rezension in Concerto unter „Jazz with Orchestra“ auf Seite 41, Ausgabe 2/23)

WEITERE PRESSE-STIMMEN

Concerto – Ausgabe 2/23

„Hier verschwimmen oft die Grenzen zwischen zeitgenössischer Klassik, Jazz und Elektronik … man wird immer wieder von den Drehungen und Wendungen überrascht.“
(Rezension bzgl. CD-Release Structures & Beauty / 12.4.2023)

Rezension in der FAZ – 11.04.23

„Dem Beamten-Jazz der Sender-Big-Bands setzen sie (Caroline Thon & Christina Fuchs) eine aufregende und unbequeme Musik entgegen…“
(FAZ bzgl. CD-Release Structures & Beauty / 11.4.2023)

DLF Beitrag zu den CD-Aufnahmen / 5.01.2023

„Eine sehr erfrischende Auslegung des Bigband-Formats. Christina Fuchs und Caroline Thon gelingt es, die solistischen Qualitäten ihrer Bandmitglieder packend in Szene zu setzen. Immer wieder lösen sich kleine Duo- oder Triokonstellationen aus dem Gesamtgefüge und brillieren mit fesselnden Improvisationen.“
(Thomas Loewner / Deutschlandfunk / 5.1.2023)

SONIC – Ausgabe 1/23

„Zwei Frauen, ein Akronym… Christina Fuchs und Caroline Thon haben eine exquisite Big Band auf die zeitgenössische Jazz-Szene gebracht.“
(Hans Dieter Grünefeld im Interview mit C.Thon und C.Fuchs / 1.2.2023)

JazzZeitung vom 15.10.2020

„Sich mit so vielen Instrumenten und Klangfarben auf starke Ideen zu fokussieren und nie in Labyrinthe abzudriften, das ist das Kapital des FUCHSTHONE Orchestra…“
(Redaktion JazzZeitung / 15.10.2020)

nrwjazz.net vom 19.11.2019

„…zwei gestandene Saxophonistinnen und Komponistinnen mit langjähriger Erfahrung in der Leitung von großen Klangkörpern bilden nun eine weibliche Doppelspitze.“
(Uwe Bräutigam / nrwjazz.net / 19.11.2019)

Doppel-Album „Structures & Beauty“ / Vorschau

Doppel-Album „Structures & Beauty“ / Vorschau

Doppel-Album „Structures & Beauty“ / Vorschau

WEITERE NEWS

20.9.2023 München, Unterfahrt

CD-Release Konzert in München im Jazzclub Unterfahrt –
Präsentation des Programms mit neuen Kompositionen
Tickets und Vorverkauf

21.9.2023 Dornbirn, Spielboden

CD-Release Konzert in Österreich in Dornbirn –
Präsentation des Programms mit neuen Kompositionen
Tickets und Vorverkauf

STRUCTURES & BEAUTY  / ENJA Records, VÖ 28.4.2023

CD1

The Beauty (Caroline Thon)
Iceland (Christina Fuchs)
Suite The Truth of J.P.S. (Caroline Thon)
Mamoiada (Christina Fuchs)

CD2

Suite Structures (Christina Fuchs)
Lednesip  (Caroline Thon)
Yves.Klein.Blau  (Christina Fuchs)
Khor Ba (Caroline Thon)

Grandioses Welttheater Mit STRUCTURES & BEAUTY glückt dem FUCHSTHONE ORCHESTRA ein großorchestrales Meisterwerk

Das Debütalbum „Structures & Beauty“ präsentiert sich als ein Klangkunstwerk, das seinen Platz in der Jazzgeschichte finden wird. Die Musik erzählt klangdramatische Geschichten als großes Welttheater, mal wuchtig dynamisch, mal lyrisch subtil… Reich an Texturen, brillanten Arrangements und solistischen Glanzlichtern, fasziniert „Structures & Beauty“ als herausragendes Musikdrama, hellsichtig in der Gegenwart verankert und zugleich der Entwurf eines visionär auf die Zukunft gerichteten Welttheaters. Mitreißend und berührend, drängend und herausfordernd. (Horst Peter Koll)

Schaut Euch dazu unser spannendes „Making of“ auf unserem Youttube-Kanal an:

Making Of "Structures & Beauty"
DLF Beitrag zu den CD-Aufnahmen / 5.01.2023

DLF Beitrag zu den CD-Aufnahmen / 5.01.2023

DLF Beitrag zu den CD-Aufnahmen / 5.01.2023

WEITERE PRESSE-REVIEWS

Concerto – Ausgabe 2/23

„Hier verschwimmen oft die Grenzen zwischen zeitgenössischer Klassik, Jazz und Elektronik … man wird immer wieder von den Drehungen und Wendungen überrascht.“
(Rezension bzgl. CD-Release Structures & Beauty / 12.4.2023)

Rezension in der FAZ – 11.04.23

„Dem Beamten-Jazz der Sender-Big-Bands setzen sie (Caroline Thon & Christina Fuchs) eine aufregende und unbequeme Musik entgegen…“
(FAZ bzgl. CD-Release Structures & Beauty / 11.4.2023)

DLF Beitrag zu den CD-Aufnahmen / 5.01.2023

„Eine sehr erfrischende Auslegung des Bigband-Formats. Christina Fuchs und Caroline Thon gelingt es, die solistischen Qualitäten ihrer Bandmitglieder packend in Szene zu setzen. Immer wieder lösen sich kleine Duo- oder Triokonstellationen aus dem Gesamtgefüge und brillieren mit fesselnden Improvisationen.“
(Thomas Loewner / Deutschlandfunk / 5.1.2023)

SONIC – Ausgabe 1/23

„Zwei Frauen, ein Akronym… Christina Fuchs und Caroline Thon haben eine exquisite Big Band auf die zeitgenössische Jazz-Szene gebracht.“
(Hans Dieter Grünefeld im Interview mit C.Thon und C.Fuchs / 1.2.2023)

JazzZeitung vom 15.10.2020

„Sich mit so vielen Instrumenten und Klangfarben auf starke Ideen zu fokussieren und nie in Labyrinthe abzudriften, das ist das Kapital des FUCHSTHONE Orchestra…“
(Redaktion JazzZeitung / 15.10.2020)

nrwjazz.net vom 19.11.2019

„…zwei gestandene Saxophonistinnen und Komponistinnen mit langjähriger Erfahrung in der Leitung von großen Klangkörpern bilden nun eine weibliche Doppelspitze.“
(Uwe Bräutigam / nrwjazz.net / 19.11.2019)

Interview in „Jazzfacts“ am 5.1.2023 mit Thomas Loewner,
DLF Sendung mit Aufnahmen, die vergangenes Jahr im Kammermusiksaal des Deutschlandfunks entstanden sind und 2023 als Tonträger erscheinen.

„Ein Großaufgebot an Jazzmusikern und -Musikerinnen aus NRW kam im Juni 2022 zusammen für die dritte Kammermusiksaal-Produktion des vergangenen Jahres. Die beiden Saxophonistinnen, Komponistinnen und Big Band Leaderinnen Caroline Thon und Christina Fuchs aus Köln waren zu Gast mit ihrem Fuchsthone Orchestra, um das erste Album dieser All-Star-Formation aufzunehmen.

Ihre Auslegung des Big Band Formats ist sehr erfrischend. Natürlich beherrscht ihr hochklassig besetztes Ensemble das traditionelle Satzspiel. Zugleich haben Fuchs und Thon aber auch ausgeprägte IndividualistInnen der Jazzszene NRW’s gewinnen können, darunter etwa die Sängerin Filippa Gojo, Altsaxophonist Roger Hanschel, Matthias Muche, Posaune, die Violinistin Zuzana Leharovà, Gitarrist Andreas Wahl oder Jens Düppe am Schlagzeug. Christina Fuchs und Caroline Thon gelingt es, die solistischen Qualitäten ihrer Bandmitglieder packend in Szene zu setzen. Immer wieder lösen sich kleine Duo- oder Triokonstellationen aus dem Gesamtgefüge heraus und sie brillieren mit fesselnden Improvisationen. Auch akustisch hebt sich das Fuchsthone Orchestra vom Big Band Mainstream ab, nicht zuletzt durch die von Eva Pöpplein beigesteuerten Samples und Live-Elektronics. Besonders beeindruckend entfaltet sich die Gruppendynamik des Fuchsthone Orchestra live. Doch die beiden Leaderinnen haben eine Lösung gefunden, diese Energie auch im Studio einzufangen.“

Für alle, die den Beitrag noch im Original hören möchten:

Debüt-CD „Structures & Beauty“ erscheint am 28. April

Debüt-CD „Structures & Beauty“ erscheint am 28. April

Debüt-CD „Structures & Beauty“ erscheint am 28. April

WEITERE NEWS

20.9.2023 München, Unterfahrt

CD-Release Konzert in München im Jazzclub Unterfahrt –
Präsentation des Programms mit neuen Kompositionen
Tickets und Vorverkauf

21.9.2023 Dornbirn, Spielboden

CD-Release Konzert in Österreich in Dornbirn –
Präsentation des Programms mit neuen Kompositionen
Tickets und Vorverkauf

Nun steht’s fest: unsere Debüt-CD wird „Structures & Beauty“ heißen

Im Juni ’22 konnten wir für 4 Tage beim Deutschlandfunk unsere Lieblingsstücke in der fantastischen Akustik des Sendesaals als „Studiosession“ einspielen. Und nun wird daraus bald unsere erste offizielle CD – eine grandiose CD-Release-Party steht also an. Bis dahin laufen die Vorbereitungen noch auf Hochtouren: finale Abmischung mit Tonmeister Nico Raschke in den Hansahaus Studios in Bonn, Texte und Fotoauswahl für das Booklet und die Gestaltung des CD-Covers in bewährter Zusammenarbeit mit unserer Designerin Jumana Hamandouche.

Carolines und mein Dank geht an die wunderbaren Musiker*innen des FUCHSTHONE ORCHESTRA und natürlich auch an das großartige Technik-Team des DLF: Toningenieur Christoph Rieseberg und Michael Morawitz. Ganz besonders danken wir dem verantwortlichen Redakteur des Deutschlandfunks Odilo Clausnitzer, der uns  22 Musiker samt Instrumente, Equipment und Technik im großen Konzertsaal untergebracht hat!

Ab dem 23. April sind wir quasi auf CD-Release-Tournee, zuerst in Magdeburg, dann Karlsruhe, Bonn und Dinslaken, und dann geht es sogar bis nach Österreich!

Wer jetzt schon mal einen kleinen Vorgeschmack bekommen möchte: Anfang Januar berichetete Thomas Loewner in der DLF-Sendung „JazzFacts“ über unsere Studiosessions:

SONIC – Ausgabe 1/23

SONIC – Ausgabe 1/23

SONIC – Ausgabe 1/23

„Zwei Frauen, ein Akronym… Christina Fuchs und Caroline Thon haben eine exquisite Big Band auf die zeitgenössische Jazz-Szene gebracht.“

(Hans Dieter Grünefeld im Interview mit C.Thon und C.Fuchs / 1.2.2023)

SONIC – Ausgabe 1/23

„Zwei Frauen, ein Akronym… Christina Fuchs und Caroline Thon haben eine exquisite Big Band auf die zeitgenössische Jazz-Szene gebracht.“

(Hans Dieter Grünefeld im Interview mit C.Thon und C.Fuchs / 1.2.2023)

WEITERE PRESSE-STIMMEN

Concerto – Ausgabe 2/23

„Hier verschwimmen oft die Grenzen zwischen zeitgenössischer Klassik, Jazz und Elektronik … man wird immer wieder von den Drehungen und Wendungen überrascht.“
(Rezension bzgl. CD-Release Structures & Beauty / 12.4.2023)

Rezension in der FAZ – 11.04.23

„Dem Beamten-Jazz der Sender-Big-Bands setzen sie (Caroline Thon & Christina Fuchs) eine aufregende und unbequeme Musik entgegen…“
(FAZ bzgl. CD-Release Structures & Beauty / 11.4.2023)

DLF Beitrag zu den CD-Aufnahmen / 5.01.2023

„Eine sehr erfrischende Auslegung des Bigband-Formats. Christina Fuchs und Caroline Thon gelingt es, die solistischen Qualitäten ihrer Bandmitglieder packend in Szene zu setzen. Immer wieder lösen sich kleine Duo- oder Triokonstellationen aus dem Gesamtgefüge und brillieren mit fesselnden Improvisationen.“
(Thomas Loewner / Deutschlandfunk / 5.1.2023)

SONIC – Ausgabe 1/23

„Zwei Frauen, ein Akronym… Christina Fuchs und Caroline Thon haben eine exquisite Big Band auf die zeitgenössische Jazz-Szene gebracht.“
(Hans Dieter Grünefeld im Interview mit C.Thon und C.Fuchs / 1.2.2023)

JazzZeitung vom 15.10.2020

„Sich mit so vielen Instrumenten und Klangfarben auf starke Ideen zu fokussieren und nie in Labyrinthe abzudriften, das ist das Kapital des FUCHSTHONE Orchestra…“
(Redaktion JazzZeitung / 15.10.2020)

nrwjazz.net vom 19.11.2019

„…zwei gestandene Saxophonistinnen und Komponistinnen mit langjähriger Erfahrung in der Leitung von großen Klangkörpern bilden nun eine weibliche Doppelspitze.“
(Uwe Bräutigam / nrwjazz.net / 19.11.2019)